close
TIU Food Diary – Woche 1 und 2
Deutsch

TIU Food Diary – Woche 1 und 2

Mahlzeiten vorzubereiten und eine jede Menge am Wochenende vorzukochen sind die Dinge mit denen ich mich zurzeit am meisten beschäftige. Ich bin bereits in Woche zwei meines Tone It Up Bikini Programms und konnte bereits mehrere tolle Gerichte kochen: deswegen gibt es heute ein kleines TIU Food Diary! 

Ich liebe kochen – ohne Schmäh! Am liebsten koche ich mit meinem Mann und gemeinsam sind die Gerichte dann oft viel leckerer als wenn man für sich alleine kocht. Vielleicht sind wir nicht so das Standardpaar, da wir wirklich fast nur noch gemeinsam kochen, aber es macht immerhin Spaß und wir legen beide großen Wert auf eine gesunde Ernährung.  Um auf den TIU Ernährungsplan zurückzukommen – Die Gerichte sind genial! Sie sind einfach und schnell zubereitet, erfordert keine sündhaft teuren Zutaten die man nicht aussprechen kann und sättigen sehr gut. Nachdem die Rezepte aus dem amerikanischen Raum kommen ist sehr viel Agavensirup und Olivenöl in den Rezepten inkludiert. Ich habe daher die Rezepte ein wenig adaptiert und an meinen Geschmack angepasst bzw. reduziert. Also falls ihr mir bereits auf Instagram folgt, werdet ihr vielleicht das ein oder andere Gericht bereits erkennen ;) Auch wenn ich noch nie ein Food Diary gemacht habe: ein kleiner Einblick in meine bisherigen Lieblingsrezepte! Die Angaben sind leider nur in Cups, Oz und Tbs (Tablespoon). Ich habe mir nach der ewigen Umrechnerei bei Amazon ein kleines Cupset bestellt und bin seitdem schneller beim Zubereiten. Falls ihr jedoch Umrechnen möchtet hier gibt es ein paar Auswahlmöglichkeiten.

Chia Seed Pudding mit Schokolade-Topping

Perfekt um in den Start zu starten! Könnt ihr als Frühstück haben oder Snack für zwischendurch.

Zutaten:

1⁄4 cup Chia Samen
1 cup Ungesüßte Mandelmilch
2 Tbs Schokoladestückchen (dunkel ist besser ab 70%)
2 Tbs Veganes Protein (Reformhaus, Bioladen)

Chiasamen, Protein und Mandelmilch in eine Schüssel geben und langsam umrühren. Die Chiasamen sollten die Flüssigkeit vollkommen aufgenommen haben und zu kleinen Kügelchen geworden sein. Stellt das Ganze bei Zimmertemperatur 15 min beiseite, solange bis es eine puddingähnliche Konsistenz bekommt. Zum Schluss die Schokostückchen darüber streuen und ab damit in den Kühlschrank. Tipp: Eine Stunde damit die Chiasamen noch mehr “aufgehen”.

Truthahn Sandwich

Zack-Zack, schnell und einfach für den Sommer und die heißen Tage einfach perfekt. Ein schnelles Mittagessen. 

Zutaten:

2 Scheiben Vollkornbrot oder Roggenbrot
3 oz Truthahnbrust
1⁄4 Avocado
1 cup Babykarotten
1 Orange

Ich hatte das Sandwich letzten Samstag und war froh, dass es eine schnelle Mahlzeit war. Alle Zutaten in euer Sandwich packen, die Babykarotten als Beilage servieren. Wie ihr ein Sandwich macht wisst ihr bereits ;)

Edamame Dill Salat

Ehrlich Mädels, Edamame ist sooo gut. Mittlerweile gibt es die ausgelösten Sojabohnen von Iglo in der Tiefkühlabteilung, was das Kochen um einiges vereinfacht. Alles was ihr tun müsst: die Edamame Bohnen kurz aufkochen und dann mit den zusätzlichen Zutaten zu einem kleinen Salat mixen. Ich habe diesen Snack sehr gerne Nachmittags und er hilft mir die letzten Stündchen bis zum Abendessen durchzuhalten.

tiu food diary-4

Zutaten:

1⁄2 cup Edamame-Bohnen
1⁄4 cup Paprika
1⁄4 cup rote Zwiebel, geschnitten
1 tsp. Frische Dille
0,5 tsp. Olivenöl

Quinoa Cakes mit Basilikum Pesto

Für alle Quinoa lovers: ein Must-Have Mittagessen! 

Zutaten:

2 Tbs. Mandelmehl
1⁄2 Tbs. Leinsamen
1 Eiweiß
1⁄2 tsp. Zitronensaft
1⁄2 cups Quinoa, gekocht
1⁄4 cup Spinat, gekocht
1 tsp. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Prise Salz

Pesto

1⁄4 cup Frische Basilikumblätter
1 Tbs. Pinienkerne
1 Tbs. Olivenöl
1 Knoblauchzehe

Zusatz:  1 Cup Heidelbeeren

Alle Zutaten, bis auf die Pesto-Zutaten, in einer Schüssel gut miteinander vermengen. Wenn ihr eine gleichmäßge Konsistenz habt, kleine Patties in Handgröße formen. Den Ofen könnt ihr in der Zwischenzweit auf 200°C vorheizen -wenn alles ready ist kommen eure Patties in den Ofen bis sie leicht knusprig braun rundum sind. In der Zwischenzeit könnt ihr euch dem Pesto widmen: Knoblauchzehe zerdrücken und mit Olivenöl vermischen. Zu guter letzt die Basilikumblätter und Pinienkerne dazutun. Zum Schluss bevor alles servierfertig ist, 1 cup Heidelbeeren auf eure Patties streuen – der süße-salzige Mix ist richtig lecker!

Neben dem vielen Sport der zurzeit bei mir im Programm steht, ist eine ausgewogene Ernährung umso wichtiger. Diese Mahlzeiten sind zurzeit meine absoluten Lieblinge und bringen mich ohne Magenknurren durch den Tag  :) Zurzeit starte ich in die heißgeliebte Woche drei und hatte bereits ein leckeres Morning Quinoa mit Rosinen zum Frühstück. Seehr lecker! Soviel zu meinem kleinen Mini TIU Food Diary. Wollt ihr vielleicht mehr Food Diaries zu lesen bekommen? Für den Anfang dachte ich, ich wage den Versuch!

xx Bella 


Fashion pen behind the Wearabelle Journal │Fitness junkie who lives by the Wine Not Wednesday rule and cheese.

INSTAGRAM FEED

Follow on Instagram