close
Flowers For Less – Frühlingsluxus
Deutsch

Flowers For Less – Frühlingsluxus

Der Frühling steht vor der Tür und ich bin froh, dass die grauen Tage endlich vorbei sind. Meine Krankheit zwang mich dazu die letzten Tage zu Hause zu verbringen allerdings konnte ich ein paar neue Deko-Ideen aufschnappen – Flowers for Less!

Die Sonne meint es gut und kam pünktlich zum Wochenende heraus – genau richtig für einen kurzen Spaziergang mit meinem kleinem Frenchie. Ich verbringe dank Grace viel Zeit in der Natur – Spielen, Hundetraining und Gassi gehen inklusive. Es ist schön die Kleine zu beobachten, wie sie die Umwelt erkundet, gibt ja immerhin einiges zu entdecken :) Ich habe festgestellt, dass ich den Frühling, was Deko und Blumen anbelangt, noch nicht eingeläutet habe – mit dem selbstgemachten Blumenstrauß ist der Frühling in meine vier Wände eingezogen. Da ich mir gerne von Pinterest und Instagram inspirieren lasse, bin ich unter anderem auf die schönen Peonies und Frühlingssträuße gestoßen. Da die perfekten Sträuße meist immer kostspielige Blumen beinhalten, habe ich eifrig nach einer Alternative gegrübelt. Wir alle wissen, dass täglich frische Blumen keine Wohltat für die Geldbörse sind, deswegen gibt es heute ein kleines DIY mit Flowers for Less, die dennoch very expensive aussehen können :)

Flowers for less

flowers for lessflowers for lessflowers for lessflowers for lessflowers for lessflowers for less

Ich bin ein totaler Fan von Orchideen, aber damit sind wir bereits in der Luxuskategorie angekommen. Wie kann man also ein Bouquet um möglichst wenig Geld selber stecken? Mein Strauß besteht aus Blumen die Orchideen entfernt ähnlich sehen und beinhaltet weiße Tulpen und Pfingstrosen. Das Grünzeug, hier ein Heidelbeerstrauch, ergänzt das Bouquet, füllt Lücken aus und lässt es natürlich aussehen.

Am Besten beginnt ihr mit dem Bilden der Krone a lá Zentrum, welches aus 1-2 Pfingstrosen und 3 Tulpen besteht. Ich habe nur ein paar Pfingstrosen gekauft, um sie als Highlight im Sträußchen zu benutzen, ihr könnt natürlich nach belieben mehr einplanen. Ergänzt eure Krone mit Tulpen rundherum und beginnt mit einzelnen Heidelbeersträuche dem Bouquet Volumen zu verleihen. Vergesst nicht die Blumen mit einem Garn festzubinden – sonst war die ganze Arbeit umsonst :)

Und fertig ist euer Strauch! Alternative: Solltet ihr also das nächste Mal zu Besuch eingeladen sein und möchtet frische Blumen mitnehmen, behaltet dieses DIY im Hinterkopf. Wickelt den Strauß in Backpapier oder braunes Geschenkspapier – das Ergebnis, wie frisch vom Blumenmarkt :)

Ich hoffe der kleine Guide hat Frühlingsgefühle in euch geweckt. Ich freue jedenfalls mich über ein wunderschönes Bouquet auf dem Wohnzimmertisch!

Alles Liebe
Belle


Fashion pen behind the Wearabelle Journal │Fitness junkie who lives by the Wine Not Wednesday rule and cheese.

INSTAGRAM FEED

Follow on Instagram